24. März 2015

Ready, Set, Pooolisssh!!! - Matt/Glänzend

Frohes Neues! Happy New year! Bonne Année! Feliz Año Nuevo!
Ach wie..schon vorbei? Mist. Da bin ich dieses Jahr mit meiner Silvestermani ja doch etwas spät dran. 
Aber nichtsdestotrotz passt sie zum Wochenthema von Ready, Set, Polish! - Matt und Glänzend.


In der Weihnachtszeit hatte ich den genialen Einfall meine Nägel vorn spitz zu feilen, da sie sich ab einer gewissen Länge an den Kanten rollten. Gesagt - getan. Damit eröffneten sich Nailart-technisch natürlich ganz neue Welten. Letztenendes war es mir dann doch etwas zu aufwändig immer zu feilen und ich bin zur alt bewährten Square-Form zurück gekehrt, nur einen Tick kürzer. 

Aber zurück zum Thema Matt und Glänzend. Meine Silvestermani habe ich bisher noch nicht gezeigt, zu diesem Thema passt sie aber wie Osterhasen Ende Februar ins Kaufland. 




Manchmal kauft man sich ja die ein oder andere Sache, weil man ein bestimmtes Bild dazu im Kopf hat, letztendlich benutzt man sie aber Ewigkeiten lang nicht. 
Genau so ging es mir mit diesem goldenen Glitter von Catrice. 

Zu Silvester glitzert es ja erfahrungsgemäß immer ausgiebig, weshalb zu diesem Anlass der goldene Flitterstaub einfach herausgekramt werden musste!
Die Base bildet hierbei ein simpler schwarzer Lack von Essence, den ich mit einem LE-Lack von P2 (mittlerweile im Standardsortiment) mattiert habe. 
Danach wurde mit Topcoat eine Ecke auf den unteren Teil des Nagels gepinselt und mit einem Pinsel der Glitter aufgetupft. Vorsicht! Krümelalarm!!
Der überschüssige Glitter wurde mit einem Klebestreifen abgenommen.




Na, wie habt ihr so euer Silvester gefeiert? ;D

Liebst, Virginie

13. März 2015

Spring - here we come


Acht Uhr morgens. Der Wecker klingelt. Aufstehen, Vorhänge aufziehen, Nebel. "Och nöö, nicht schon wieder." denke ich. Manchmal passt mir so ein Wetter sogar gut in den Plan. Wenn ich frei habe, nichts zu tun und den ganzen Tag im Bett liegen kann. Allerdings muss ich seit dieser Woche wieder in die Uni, also nichts mit in die Decken kuscheln, Nudeln zum Mittag und dann weiter Tudors schauen.
An solch grauen Morgen wünsche ich mir einfach nur, dass endlich Frühling wird. Vor einer Woche, also ich noch Semesterferien hatte, schien täglich die Sonne und es wurde langsam aber sicher wärmer. Okay, es hat auch in zwei Nächte noch einmal geschneit, aber am darauf folgenden Tag schien wieder die Sonne. Ich konnte sogar mit meinen Eltern im Wintergarten zu Mittag essen und nebenbei an meiner Bräune arbeiten! Wo sind diese Tage nur hin?

Die meisten Blogger feiern den Frühjahrsbeginn standesgemäß mit frischen Tulpen und den ersten morgendlichen Kaffee auf dem Balkon mit Ikea-Sitzbank auf Instagram. Natürlich wollte ich dem in Nichts nachstehen und habe Blümchen gezaubert - auf meine Nägel.
Damit ihr etwas mehr davon habt, habe ich ein kleines Bildertutorial zusammengestellt.


How To:

1. Zuerst habe ich zwei Schichten meiner hellgrünen Base (älterer Lack von Manhattan) und eine Schicht meines goldenen Lacks ("Coat of Arms" von Sally Hansen) lackiert.


2. Auf den gestreiften Nägeln bringe ich Striping Tape an und lackiere mit einem gut deckenden, weißen Lack darüber. In dem Fall habe ich einen weißen LE-Lack von Essence genutzt. Danach das ganze wieder abziehen und mit einer dünnen Schicht Topcoat versiegeln.


3. Nun tupfe ich mit einem breiten Dottingtool Blütenkörper auf. Auf die getrockneten "Blüten" kommen dann noch die Feinheiten drauf und danach Blätter außen dran.


4. Als letztes Versiegeln wir das Design noch einmal mit Topcoat (Hier "Better than gel nails" von Essence)


Ich denke spätestens jetzt sind wir ein Bisschen mehr in Frühlingsstimmung gekommen und können uns auch die nächsten paar Tage noch an unserem tollen Look erfreuen.


Liebst, Virginie

5. März 2015

Saran Wrap Nails - Shades of Grey-Edition

Hello there!

Ja, ich weiß, 50 Shades of Grey ist mittlerweile schon drei Wochen draußen und so ziemlich jeder hat den Film mittlerweile gesehen, aber die Mani und der Post dazu mussten einfach sein.
Zwei, Drei Sätze zum Film will ich ganz gerne vorher noch verlieren.


Von den Bücher habe ich gerademal den Anfang des ersten Bandes geschafft, nach ihrer Entjungferung war ich so genervt, dass ich sowohl Buch als auch Hörbuch abgebrochen habe. Die Geschichte geht eigentlich ja erst danach so richtig los, da hab ich wohl das Beste verpasst.^^ Um auf den Film zu kommen; ich fand die Geschichte um die Beziehung der beiden im Film sehr schön dargestellt und herausgebracht. Es ist ein Film, der zweifelsohne mit viel Marketing gepusht wurde, aber gleichzeitig verdient er den hohen Zufluss an Besuchern auch. Da die Bücher schon einen so großen Hype ausgelöst hatten, war es natürlich leichter, ein großes Publikum zu gewinnen, aber trotzdem wurde sich beim Film selbst größte Mühe gegeben. Er ist die ganze Zeit über spannend und hat vielfältige Umgebungswechsel. Egal ob im Segelflugzeug, in Greys Appartement oder mit den Familien, die Schauspieler sind authentisch und handeln auch unvorhersehbar. Gerade die spielerische und freche Art von Anna hat mir bei dem SM-Thema sehr gut gefallen. Denn letztendlich geht es nicht darum jemandem weh zu tun, sondern um Vertrauen und Vergnügen.
Ich bin gespannt, wie die nächsten Teile weiter gehen und sicher, dass auch dann wieder ein Besucheransturm herrschen wird.


How to:
Meine Base bildet bei diesem Design ein Vinyl-Lack von Maybelline in Hellgrau mit mattem Finish.
Danach tupfe ich mit Folie und einem silberfarbenen Liquid Metal-Lack von Kiko das Marbling-Muster. Als dritte Schicht folgt Schritt Zwei mit dunkelgrauem Lack von OPI. Zum Abschluss noch einmal matter Topcoat und das Design ist fertig.




Habt ihr den Film auch gesehen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn? 

Liebst, Virginie

9. Februar 2015

Ready, set, polish! Woche 1 - Geometrie-

Einen schönen guten Tag, ich bin Herr Richter und in der heutigen Stunde soll es uns um die Geometrie gehen.

So oder so ähnlich klang es wohl damals, vor acht Jahren, als ich in der 6. Klasse wiedermal Geometrie dran hatte. Mathe war ja generell nicht so mein Lieblingsfach, aber Geometrie mochte ich immer. Man konnte wundervoll Zeit vertrödeln indem man jede Linie mit Lineal und Geodreieck ausmaß und zeichnete, Bleistifte spitzte und die Flächen liebevoll ausmalte.
Später in der Abistufe kamen dann Vektoren dazu, spätestens da war meine Motivation dann endgültig gebrochen - zu viele Zahlen, zu wenig Malen.

Ein wenig Motivation zurück gab mir aber Arlett diese Woche, als ich ihren Look zum Ready, Set, Polish-Thema gesehen hatte. Da kann man doch nur selbst das Tape raus holen und loslegen.



Meine blaue Base hat mich ja anfänglich ziemlich viel Nerven gekostet. Entweder kommt der Wet 'n' Wild mit meinem Unterlack nicht so richtig klar oder er ist allgemein einfach nur zickig. Wer weiß^^

How to:
Das How to ist eigentlich gänzlich einfach. Blaue Base auf drei Fingern, auf den anderen beiden befindet sich Orly "Dazzle". Fix mit Tape alles abgeklebt und noch eine Schicht Orly drüber gepinselt - Fertig. :)





Zu guter Letzt sag ich jetzt mal, hey wir haben den Montag schon geschafft, es geht also schon wieder straff aufs Wochenende zu! ;)

Liebst, Virginie

3. Februar 2015

Valentinstags-Inspo Part 1

Einen wunderschönen guten Tag!

Es ist bereits der dritte Februar, wir haben also noch genau 11 Tage um eine sinnvolle Beschäftigung für den Valentinstag zu finden. ;) Aber mal Spaß bei Seite, was macht man denn so als Single, wenn man den Tag frei hat und weder Prüfungen, noch Schatzi vor sich?



Begleitet von wunderschönem Sonnenschein konnte ich gestern meine aktuelle Mani ablichten, die geradezu Mädchen schreit. Normalerweise bin ich ja nicht der allergrößte Rosa-Fan, aber im Frühjahr und vor allem wenn es auf den Valentinstag zu geht, kommt sogar meine Mädchen-Seite mal durch.




Eine Anleitung zum perfekten Valentinstags-Bae gibts hier jetzt zwar nicht, aber für die Maniküre.

How to:
Zuerst wurden als Base zwei Schichten P2 "lovely moment" lackiert. Danach mit verschiedenen Lila- und Rot-Tönen die Herzen gepinselt und mit einem schwarzen Essence-Lack die Fäden.
Zu guter Letzt gesellten sich noch ein paar Flakes aus dem Topper "Creative Control" von Wet 'n' Wild dazu.




So, zu guter Letzt schnapp ich mir jetzt einen Muffin und freue mich, dieses Jahr in keine enge, schicke Unterwäsche passen zu müssen. Hehe ;D

Liebst, Virginie

28. Januar 2015

Isn't it spring yet?

Halli hallo!

Vor einiger Zeit erinnerte ich mich, wie so viele der bloggenden Gemeinde, an das letzte Jahr. Da mich über Weihnachten und die Prüfungszeit nicht unbedingt die Post-Wut gepackt hatte, war es hier sehr ruhig, was sich in nächster Zeit definitiv wieder ändern soll.
Angetrieben von ein paar Sonnenstrahlen und fehlendem Schnee hier in Chemnitz, könnte man fast meinen, der Frühling hätte schon einmal einen Vorgruß gesendet. Die Temperaturen verraten dagegen etwas anderes. ;)

Eigentlich mag ich den Schnee ja ganz besonders, aber gerade im letzten Jahr wurden bei mir schon im Februar die Frühlingsgefühle geweckt und diese(s) Erlebnis(se) inspirierten mich auch zu meinem heutigen Look auf den Nägeln.
Dieses Jahr musste für die Frühlingsgefühle allerdings der Bachelor herhalten, aber wenn man kein eigenes Liebesleben hat, schaut man sich eben das der anderen an, nicht wahr. ;)


Im letzten Jahr brachte mich ein Freund auf eine ähnliche Idee, dieses Jahr gibts eine Neuauflage davon alá "New Year, new Me", natürlich ohne neuem Ich. Ich fand mich im letzten Jahr klasse, das führe ich einfach mal so fort. ;D



How to:
Als erstes wurde eine meiner Lieblings-Nude-Bases lackiert - Stocking Nude von Sally Hansen. Danach habe ich weiße Punkte mit einem Dotting-Tool und dem wunderbaren LE-Lack "snow alert!" von Essence getupft. Hier sei bemerkt, trotz der wirklich simplen Anwendung, sind meine Punkte in der Vergangenheit auf dem ganzen Nagel meist recht schief gekommen und waren nie ganz rund. Diesmal war ich wirklich ein wenig stolz auf mich, dass es direkt beim ersten zweiten Versuch geklappt hat und mein vor Perfektionismus zuckendes Auge zufrieden war. Woohoo \o/

Im zweiten Schritt habe ich dann jeweils Blumenblüten mit "Perfectly Poppy" von Sally Hansen und "forbidden" von P2 getupft. Und schon wieder ein Comeback, auch den LE-Lack Forbidden mochte ich im vergangenen Jahr besonders gern!
Mit Weiß wurde der Kontur noch ein wenig Schwung verliehen, mit grüner Acrylfarbe den Blüten Leben eingehaucht und mit Better than Gel Nails-Topcoat von Essence das Gartenkonzert endgültig abgeschlossen.
Take a seat and have a look:




Ich hoffe euch hat mein kleiner Früh-Frühjahrs-hafter Gartenausflug gefallen. Demnächst gibts hier wieder mehr Nailart und bei Gelegenheit auch wiedermal ein kleineres Design-Update.

Liebst, Virginie