6. Juli 2014

Festivalnails: Level Kosmonaut

Wir schreiben Freitag, den 27.6.2014. Das Raumschiff ist erfolgreich am Stausee Rabenstein gelandet. 11000 Menschen feiern zusammen, chillen, essen vegane Bratwurst und trinken frisch gepressten O-Saft. Ich schlängele mich durch zu meinem Grüppchen und wir warten nach Alligatoah noch gute zwei Stunden  auf Casper. Tagesziel: die Welt vergessen und zur Lieblingsmusik abgehn

Natürlich gehören zu einem perfekten Festival auch Festivalnägel. Ein Design passend zu Leuten, Acts und Image. Am Merch-Stand finde ich meine Begleitung wieder, es gib
t Shirts in extra groß, wir waren nämlich wiedermal zu langsam. Jede Menge kleine rote und weiße Kosmonauten sind auf den schwarzen Shirts wiederzufinden. Weiß und Rot auf Schwarz trägt der modische Kosmonaut also 2014. Das kann ich auch, aber erstmal auf zu meinem liebsten Live-act: Casper!


Samstag Vormittag habe ich ausgeschlafen, die Bilder vom Abend gesichtet und den Treffpunkt für neue Spekulationen zum geheimen Headliner ausgemacht.
Die Farben habe ich im Kopf, aber welches Design könnte man damit jetzt pinseln? Ein wenig auf Instagram rumgescrollt und schon bin ich inspiriert: Streifen!


Ähnlich wie der geheime Headliner, durfte auch ein Essence-Lack bei mir Reunion feiern. Essence "sun club" bildet die Base. Mit p2 "Italy" werden die weißen Streifen gezeichnet und mit Catrice "Black to the Roots" male ich die schwarzen Streifen. Die goldenen Nieten geben dem ganzen einen rockigen Charme, genau wie ihn auch das Kosmonautfestival hat. 



Am Samstag bin ich von Fettes Brot zwar nicht wirklich begeistert, springe bei Klassikern wie "schwule Mädchen" aber trotzdem und singe auch das "Echo" laut genug mit. Danach machen wir es uns auf unserer Decke gemütlich und lassen mit Milky Chance die Nacht ausklingen. 
Liebes Kosmonaut, ich komme wieder, in 354 Tagen! 
Love, Virginie 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen