15. Juni 2014

My favourite...aztec nails

Aztec nails. Seit jeher mein kleiner, interner holy grail der Nailart.
Ein Gradient als Base und dann oben drauf ein kompliziertes Muster, in mühevoller Kleinstarbeit, mit extra dünn geschnittenem Pinsel gemalt. Topcoat oben drauf, fertig.
Mein Vorbild war immer Eva von coewless. Ich LIEBE ihre aztec nails und bewundere jedes Mal ihre wunderschönen kleinen Pinselstriche, entdecke bei jedem Anschauen eine neue Besonderheit.

Schon des Öfteren habe ich mich an dieser Art von Maniküre versucht, hier und da ist es auch ganz gut geworden, aber in den vergangenen zwei Wochen habe ich mir geradezu einen Narren daran gefressen.
So viele Sachen will ich noch ausprobieren, aber jetzt verbesserte ich einfach erstmal meine Künste in kleinen Pinselstrichen. Und meiner Meinung nach ist es sogar sehr gut geworden.

Meine erste große Liebe ist ja bekanntlich Instagram . Komischerweise kommen dort solche aufwändig gepinselten Sachen nicht wirklich grandios an, ich frage mich warum? Etwas einfaches, buntes mögen dagegen wesentlich mehr. Wird wohl ähnlich sein wie Mathe, von Weitem schön anzusehen, aber ich werd das Phänomen nie verstehen.

Hier kommen auf jeden Fall erstmal ein paar Bilder.


Die verwendeten Farben sind:
Essie - Go Ginza
Essence - colour club
p2 - crazy beauty.

Die Base bildet ein Gradient

Darauf folgt das Muster mit Catrice - Back to Black




Was haltet Ihr von aztec nails? Cool oder too much? 

Love, Virginie



Kommentare:

  1. tolles Design! wollte mich auch schon länger mal an ein aztec-nailies wagen, schiebs aber immer vor mich her :D das gradient drunter passt super dazu! großes like!
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke danke :) Trau dich! Los! :D Es ist gar nich so schwer, einfach ein paar Inspirationen suchen und los gehts. :)
    Wenn du das gradient hast, haste ja schonmal die halbe Miete rein ;D

    AntwortenLöschen